DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE

    Alle Unternehmen oder Organisationen müssen einen Datenschutzbeauftragten bestellen und diesen ab Mai 2018 der Aufsichtsbehörde melden, wenn ...

    • mehr als neun Personen (inkl. AZUBIs, Praktikanten, Ehrenamtliche, freie Mitarbeiter ...) auf personenbezogene Daten zugreifen und/oder

    • Gesundheitsdaten von Kunden/Patienten erhoben, verarbeitet und genutzt werden.

    Der/die Datenschutzbeauftragt/e hat im Unternehmen lediglich eine beratende Funktion. Er hat kein Vetorecht bei Entscheidungen, verantwortet nicht die Umsetzung von Maßnahmen und haftet auch nicht persönlich für evtl. Vergehen!

    Die Tätigkeit als Datenschutzbeauftragte/r darf nicht mit anderen hauptamtlichen Aufgaben in einen Interessenskonflikt geraten. Eine Benennung von Inhabern, Vorständen, Geschäftsführern und sonstigen gesetzlich berufenen Leitern ist i.d.R. nicht möglich. Bei Personen, die in der Funktion als Datenschutzbeauftragter in Interessenskonflikt geraten könnten (z.B. EDV-Leiter, IT-Administratoren, Personalleiter, Personen mit leitenden Aufgaben) ist die Benennung im Einzelfall zu prüfen.

    INTERN oder EXTERN

    Sie haben immer die Wahl. Kurz & knapp die beiden Optionen:

    INTERN

    Bestellen Sie eine/n Ihrer Mitarbeiter/innen als interne/n Datenschutzbeauftragte/n. Diese/r sollte einen Überblick zu sämtlichen betrieblichen Aufgaben, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, besitzen und über Kenntnisse zu Verfahren und Techniken der EDV verfügen. Für den erforderlichen Nachweis der Fachkunde melden Sie ihn/sie einfach zu unserem Lehrgang Datenschutz (mit Prüfung) an.

    EXTERN

    Sie beauftragen alternativ einen externen Datenschutzbeauftragten. Dieser sollte über Kenntnisse Ihrer Branche verfügen und sich auf die Bedürfnisse kleiner Unternehmen einstellen können. Es gibt am Markt zahlreiche Angebote, die sich bzgl. Preis und Leistungsumfang beachtlich unterscheiden.

    Gerne bieten wir diese Möglichkeit auch über uns an.

    Voraussetzung hierfür ist die Teilnahme des/r Chefs/in und/oder eines/r leitenden Mitarbeiters/in an unserem Lehrgang Datenschutz (ohne Prüfung). Danach kümmern wir uns um die Erstellung und Einführung Ihres Datenschutzkonzeptes, finden einen Termin für einen Tag bei Ihnen vor Ort und übernehmen dann gerne die Funktion Ihres externen Datenschutzbeauftragten.

    Nehmen Sie doch HIER Kontakt mit uns auf.

     

    Nach oben